Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Me Proudly Presents: Eye Candy

Hallo, Servus und Willkommen

Dir gefällt unser Blog und du bist selber ein Fan von Eye Candies?
Dann schreib uns doch! Wir freuen uns immer über Meinungsaustausch.

Suchen

Archiv

6. Dezember 2010 1 06 /12 /Dezember /2010 13:07

 

http://www.collider.com/wp-content/uploads/somewhere_movie_image_stephen_dorff_elle_fanning_04.jpg

 

Der Name Stephen Dorff mag hier bei uns in Deutschland vielleicht nicht so geläufig sein, aber jeder, der sich mit Filmen beschäftigt sollte schon das eine oder andere mal über seinen Namen gestolpert sein. Nicht zuletzt spielte er außerdem doch den jähzornigen Freund in Britney Spears Video zu Everytime.

 

In Blade mimte er den hippen Vampirt Deacon Frost, der kräftig die alteingesessenen Regeln der alten Vampire über den Haufen wirtft. Weitere Horror und Thriller-Erfahrungen sammelte er dann in Fear Dot Com, wo jemand ein perverses Spiel übers Internet treibt und in Cold Creek Manor, in dem er eine Familie terrorisiert.

 

Wir freuten uns also Stephen Dorff mal wieder auf der großen Leinwand bewundern zu dürfen in Somewhere von Sophia Coppola, in dem er einen erfolgreichen Schauspieler mimt, der plötzlich mit seiner Vergangenheit in Form eines kleinen Mädchens - seiner Tochter - konfrontiert wird. Alte Geschichte, aber vielleicht bringt er ja gerade Schwung in die Geschichte. Und dass Sophia Coppola einen ungewöhnlichen Erzählstil hat, haben wir ja mit Lost in Translation bewiesen bekommen. An der Seite von  Stephen Dorff spielt übrigens die kleine Ellen Fanning mit, die jüngere Schwester von Dakota Fanning.

 

http://www.freitag.de/datenbank/freitag/2010/45/tage-ziehen-vor-ber/images/10-11-09-somewhere-b.jpg

 

 

Deutscher Kinostart war der 11.11.2010 - noch vor dem Start in den USA. Wahrscheinlich eher ein Film für Zuhause, aber bestimmt sehenswert!

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare